Sehr geehrte Besucher,

herzlich willkommen auf der Webseite des Projekts Geschichte am Friedrich-Engels-Gymnasium. Thema dieser Seite ist die Auseinandersetzung mit dem Kulturpark Plänterwald. Ursprünglich hatten wir geplant, hiermit am Jugendwettbewerb “Umbruchszeiten” teilzunehmen. Bei diesem Wettbewerb ging es darum zu erforschen, welche Veränderungen der Fall der Mauer und die deutsche Wiedervereinigungen für Menschen, Institutionen, Orte etc. mit sich brachten.  Nach langem Suchen entschieden wir uns dafür, diese Veränderungen am Beispiel des Kulturparks Plänterwald zu untersuchen.  Und wie sich herausstellte, erlebte der Park seine beste Zeit (Achtung Spoiler!) vor der Wende.

Leider gestaltete sich die zeitliche Umsetzung schwierig, so dass wir die Abgabefrist nicht einhalten konnten. Dennoch entschlossen wir uns, unsere Arbeit fertigzustellen. Das Ergebnis stellt diese Webseite dar. Sie zeigt, was wir im Rahmen unserer Recherchen zum "Kulturpark Plänterwald" herausgefunden haben. Wir laden Sie herzlich ein, sich über unsere Ergebnisse zu informieren und die einzigartige Geschichte dieses besonderen Ortes zu entdecken.

Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Zeit!

 

Viele Grüße,

das Team vom Projekt Geschichte

 

 

 

Ein herzliches Dankeschön an...

Die Zeitzeugenbörse e.V.: Ein herausragender Verein, der dazu beiträgt, dass Wissen und Erfahrungen nicht verloren gehen, und obendrein den Austausch zwischen den Generationen ermöglicht. 

Frau Sauer: Ihre lebendigen Erzählungen über Schulausflüge in den Spreepark haben uns begeistert und inspiriert.

Frau Haller und Frau Rudolph: Ihr offener Austausch über Ihre Besuche im Spreepark war äußerst hilfreich und Ihre Gastfreundschaft unvergesslich!

Herr Fischer: Vielen Dank für Ihre anschaulichen Berichte über Ihre journalistische Tätigkeit und die Entstehung des Filmbeitrags über die Eröffnung des Kulturparks. Ein besonderer Dank gilt auch dem Deutschen Rundfunkarchiv für die schnelle Bereitstellung des Filmbeitrags.

Ronny Schwabe alias Gingerfish: Wir danken Ihnen herzlich für die großartigen Fotos des "Lost Place", die Sie zur Verfügung gestellt haben. Ihr Blog ist eine wahre Empfehlung!

und last but not least:

Frau Deglmann: Ein ganz BESONDERER Dank für Ihre unermüdliche Unterstützung mit Ideen, Kontakten und Materialien. Ihre Hilfe war unentbehrlich für unser Projekt!